home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Zweijährige Ergebnisse der RAK 5-Verwirrung gegen den Kleinen Fruchtwickler am Bodensee

Trautmann, Martin and Lange, Eckhard (2000) Zweijährige Ergebnisse der RAK 5-Verwirrung gegen den Kleinen Fruchtwickler am Bodensee. In: Boos, Markus (Ed.) 9. Internationaler Erfahrungsaustausch über Forschungsergebnisse zum Ökologischen Obstbau. Beiträge zur Tagung vom 3.-4. Februar 2000 in Weinsberg/Germany, pp. 62-63.

[img]
Preview
PDF
52Kb

Summary

Seit einigen Jahren verursacht der Kleine Fruchtwickler (Grapholita lobarzewskii) in der Obstregion Bodensee Schaden in Apfelanlagen. Der meist nesterartig auftretende Befall ist an den Früchten durch folgende Symptome charakterisiert: Kleiner Spiralgang um das Anbohrloch, saubere Fraßgänge in der Frucht, zweites Anbohrloch, welches mit dem ersten durch einen bogenförmigen Gang unter der Fruchthaut verbunden ist sowie gelegentlich sternförmig verlaufende Furchen im Bereich der Befallsstellen.
Der Falterflug setzt in der Regel Ende Mai ein, hat einen Höhepunkt in der 2.-3. Juniwoche und endet im Juli. Sowohl IP-Betriebe, wie auch alternativ wirtschaftende Betriebe haben zur Zeit keine direkten Bekämpfungsmöglichkeiten. Die Pheromon-Verwirrung wäre eine interessante Alternative, insbesondere deshalb, weil bereits ein fertig formuliertes Produkt vorliegt.


EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Research affiliation: International Conferences > 2000: Ecofruit
Related Links:http://www.ecofruit.net
Deposited By: Tagung, Ecofruit
ID Code:14902
Deposited On:04 Aug 2009
Last Modified:12 Apr 2010 07:38
Document Language:English
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page