home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Mastitiskontrolle in Bündener Bergbetrieben

{Project} Mastitiskontrolle in Bündener Bergbetrieben. Runs 1999 - 2002. Project Leader(s): Walkenhorst, Michael, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL).

[img] PDF
Limited to [Depositor and staff only]

39Kb

Online at: http://www.fibl.org/de/schweiz/forschung/tiergesundheit.html

Summary

Ein Phänomen in Milchkuhherden der alpinen Region ist ein massiver Zellzahlanstieg in der Milch, der auf starke Eutergesundheitsstörungen bzw. auf deutliche Reaktionen des Euters während der Alpsömmerung auf hoch gelegenen Alpen hinweist. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Alpung der Kühe eine nicht unerhebliche Belastung der Tiere darstellt. Ob dies durch das karge Futterangebot auf den Alpweiden, den Auftrieb selbst oder durch klimatische Faktoren bedingt ist, konnte bislang nur gemutmasst werden.
Daher wurde in den Alpsommerzeiten 2000 und 2001 auf 5 Alpen in Graubünden eine intensive Datenerhebung über Gesundheits- Leistungs- und Umweltdaten der Tiere durchgeführt. Erste Ergebnisse weisen darauf hin, dass es durchaus Tiere und auch ganze Alpen gibt, deren Eutergesundheit während der Alpperiode stabil bleibt, während besonders Kühe, die bereits im Tal Eutergesundheitsprobleme aufweisen, auf der Alp starke Zellzahlerhöhungen zeigen. Eutergesundheit beginnt also im Tal. Endgültige Ergebnisse werden im Frühjahr nach Auswertung aller Daten erwartet. Dann wird auch ein Modell zur Verbesserung der Eutergesundheit in Herden mit Alpsömmerung zu erarbeiten sein. Als Teil davon prüft das aktuelle Projekt im Lugnez den Einfluss der Eutergesundheitssanierung der Talbetriebe auf die Milchqualität des lokalen Sömmerungsbetriebes.
Die Arbeit wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Forschungsanstalt für Milchwirtschaft (FAM), durch eine grosszügige private Spende von Frau Dörenkamp, sowie durch Zuwendungen der Soliva-Stiftung, des Kantonalen Landwirtschaftsamtes und des kantonalen Veterinäramtes Graubünden in Chur sowie der LESA in Bever. Allen Genannten sei herzlich gedankt.


EPrint Type:Project description
Keywords:Tiergesundheitsfördernde Rahmenbedingungen, Milchvieh, Mastitis, Zellzahlen, Euterentzündung, Berggebiet, Engadin, Komplementärmedizin, Bestandesmedizin, Komplementärmedizin
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Animal Health
Research funders: Switzerland > Other organizations
Related Links:http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle/title=&addtitle/title_srchtype=ALL&authors=&authors_srchtype=ALL&editors=&editors_srchtype=ALL&abstract/engabstract=&abstract/engabstract_srchtype=ALL&keywords=Komplement%C3%A4rmedizin+engadin&keywords_sr
Location:CH-5070 Frick
Start Date:1 January 1999
End Date:31 December 2002
Deposited By: Walkenhorst, Michael
ID Code:14320
Deposited On:15 Sep 2008
Last Modified:12 Apr 2010 07:37

Repository Staff Only: item control page