home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Fairness entlang der Wertschöpfungskette - Wo kann Wissenschaft die Praxis stärken? (Workshop)

Schekahn, Dr. Anke (2009) Fairness entlang der Wertschöpfungskette - Wo kann Wissenschaft die Praxis stärken? (Workshop). Paper at: 10. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Zürich, 11.-13. Februar 2009. [Unpublished]

[img] PDF
1538Kb

Summary

Fairness ist ein allgemeines Grundprinzip des Ökolandbaus, wenngleich nur bedingt in Richtlinien festgelegt. Die zentralen Kriterien bzw. Werte von Fairness sind: Nachhaltigkeit, Qualität, soziale Standards, faire Preise, Transparenz.
In Bezug auf die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln gibt es einzelne, teilweise mit Schwierigkeiten behaftete Ansätze, Fairness zu operationalisieren. Um den Fairnessgedanken stärker implementieren zu können, sollen die Schnittstellen der einzelnen Glieder der Wertschöpfungskette in den Fokus genommen werden, denn die Definition der genannten Werte können je nach Kettenglied unterschiedlich sein. Hinzu kommt das Problem einen definierten Wert in eine überprüfbare Norm umzuwandeln.


EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Fairness, Wertschöpfungskette, Workshop
Subjects: Farming Systems > Social aspects
Research affiliation: International Conferences > 2009: Scientific Conference on Organic Agriculture > Workshops
Related Links:http://www.wissenschaftstagung.de
Deposited By: Schekahn, Dr. Anke
ID Code:14254
Deposited On:06 May 2009
Last Modified:12 Apr 2010 07:37
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page