home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ökologischer Gesamtzuchtwert Schwäbisch-Hällisches Schwein

{Project} Ökologischer Gesamtzuchtwert Schwäbisch-Hällisches Schwein. [Organic total breeding value estimation Schwäbisch-Hällisches Schwein.] Runs 2002 - 2004. Project Leader(s): Bühler, Dipl. Ing. Rudolf, Züchtervereinigung Schwäbisch Hällisches Schwein e.V..

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/fkz=02OE396

Summary

Das hier vorgestellte Projekt „Ökologischer Gesamtzuchtwert Schwäbisch-Hällisches Schwein“ (ÖZW-SHS) wurde unter Leitung der Züchtervereinigung Schwäbisch-Hällisches Schwein und dem Planungsbüro Ökologische Projekte im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau realisiert. Damit steht erstmals allen interessierten Züchtern dieses Zuchtwertschätzverfahren zur Verfügung und kann entsprechend von anderen Zuchtorganisationen genutzt werden.
Bei dieser ersten Entwicklungsstufe des ÖZW-SHS musste auf die zur Verfügung stehenden Daten zurückgegriffen werden. Es werden aber weitere Parameter, die für eine ökologische und qualitätsbewusste Erzeugung von ausschlaggebender Bedeutung sind, vorgestellt.
Dabei ist zu unterscheiden welche Erwartungen die verschiedenen Gruppierungen von Erzeuger, Verarbeiter und Verbraucher an das Produkt Schweinefleisch stellen. Je höher der Qualitätsanspruch ist, desto stärker nähern sich diese Vorstellungen an.
Die Züchtung liefert die Grundvoraussetzungen für ein solches hoch qualitatives Produkt. Die gesamte Organisationsstruktur der Züchtervereinigung sowie die Populationsstruktur der ZVSH werden vorgestellt.
Zukünftig wird sich die Züchtung bedingt durch Einsparungsmaßnahmen verstärkt auf die Datenerhebung aus einer gelenkten Feldprüfung stützen müssen. Die dazu erforderlichen Rahmenbedingungen werden erläutert. Der Erzeugerschlachthof Schwäbisch-Hall AG bietet die Grundvoraussetzungen für die dazu erforderliche Datenerhebung, die über die Züchtervereinigung Schwäbisch-Hällisches Schwein dann in Form des ÖZW-SHS verrechnet wird. Für die Berechnung eines um ökologische und qualitative Parameter erweiterten ÖZW werden zur Zeit die ersten Schritte unternommen.
Der ÖZW-SHS bietet die Vorteile der:
- Schätzung von Einzelzuchtwerten in Naturaleinheiten für alle Merkmale
- Unabhängigkeit von ökonomischen Gewichten
- Zusammenfassung der Einzelmerkmale zu einem Gesamtzuchtwert unabhängig von der Zuchtwertschätzung und ist dadurch flexibel für die Anpassung an neue Marktsituationen
- Möglichkeit der ständigen Beobachtung des genetischen Zuchtfortschritts
- Anwendbarkeit auf andere Schweinerassen.

Summary translation

The presented project „Organic total breeding value estimation Schwäbisch-Hällisches Schwein” (ÖZW-SHS) was made possible under direction of the Züchtervereinigung Schwäbisch Hällisches Schwein and the Planungsbüro Ökologischer Landbau within the Bundesprogramm Ökologischer Landbau. For the first time, any interested breeder, as well as any breeding organisation can use this breeding value estimation.
At this first level of development of the ÖZW SHS, only already available data could be used. However, more parameters, significant for organic and quality driven production, will be presented.
The expectations from producers, processors and consumers regarding pork need to be distinguished. The higher the quality expectations, the closer the expectations of this stakeholder group will be.
Breeding of the type described will deliver the basic prerequisites for such high quality. The whole organisational structure of the breeding association as well as the pig population of the ZVSH will be presented.
Due to cost reductions, more and more the future of pig breeding needs to be based on data of a structured field investigation. The required basic conditions will be discussed. The slaughterhouse „Erzeugerschlachthof Schwäbisch Hall” provides the ability to collect the necessary data. The evaluation will be done by the Züchtervereinigung Schwäbisch Hällisches Schwein using the ÖZW-SHS. At this time, the work of collecting organic and qualitative parameters for an extended ÖZW-SHS has just begin.
The advantages of the ÖZW-SH are:
- Estimation of single breeding values in natural units
- Independence from economic valuation
- Aggregation of single parameters for a total breeding estimation – flexible for adoption to new market conditions
- Possibilities for an ongoing inspection of the genetic breeding progress
- Can be adapted to and used for other pig breeds

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE396, ökologische Tierzucht, Schweinezucht, Schwäbisch-Hällisches Schwein (SHS), Ökologischer Gesamtzuchtwert (ÖZW), Zuchtwertschätzung
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Pigs
Animal husbandry > Breeding and genetics
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierzucht
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE396, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE396&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 02OE396
Start Date:1 December 2002
End Date:29 February 2004
Deposited By: Zimmer, MBA Christoph
ID Code:14221
Deposited On:06 Sep 2008
Last Modified:20 Aug 2009 14:40
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dipl. Ing. Rudolf Bühler (Züchtervereinigung Schwäbisch Hällisches Schwein e.V.)

Repository Staff Only: item control page