home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Innovative Milchvieh-Stallsysteme für den ökologischen Landbau

Simon, Jochen; Schön, Wolfgang and Stötzel, Peter (2007) Innovative Milchvieh-Stallsysteme für den ökologischen Landbau. In: Wiesinger, Klaus (Ed.) Angewandte Forschung und Beratung für den ökologischen Landbau in Bayern, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Freising, Schriftenreihe der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, no. 3/2007, pp. 45-64.

[img] PDF
3991Kb

Online at: http://www.lfl.bayern.de/iab/oekologisch/24844/index.php

Summary

Stallanlagen gemäß EG-Öko-VO haben gegenüber konventionellen Anlagen einen we-sentlich höheren Flächenanteil pro Tierplatz. Bei Milchviehställen ergibt sich dies vor allem über zusätzliche Auslaufflächen, die zunächst Mehrkosten verursachen. Um diese zu kompensieren, wurden unterschiedliche Stallbautypen auf Einsparpotenziale untersucht. Hauptkriterium waren dabei unterschiedliche Bauweisen bei Stallgebäuden und Anord-nungsweisen bei Melkhäusern. Eine Kostenerhebung auf der Basis vorhandener Milch-viehställe zeigt eine große Bandbreite (3.000-6.500 €/Kuhplatz ohne Eigenleistung) zwi-schen z. T. gleichen Systemen und lässt keine belastbaren Aussagen darüber zu, welche Baulösungen kostengünstiger sind. Deshalb wurden Modellkalkulationen zu unterschied-lichen Bau- und Anordnungsweisen auf der Grundlage einer einheitlichen Planung durch-geführt. Dabei zeigte sich, dass durch zusätzliche Funktionsflächen wie einen Warte- bzw. Selektionsbereich zur Verbesserung der Arbeitsabläufe im Stall gleichzeitig das notwen-dige Flächenangebot gemäß EG-Öko-VO erreicht wird.
Im Vergleich der unterschiedlichen Bauweisen verringert sich bei mehrhäusigen Gebäude-lösungen der Investitionsbedarf um bis zu 30 - 33 %. Die wesentlichen Einsparungen wer-den durch die Wahl der Tragkonstruktion erzielt. Neben den reinen Baukosten sind bei der Bewertung der einzelnen Stallbauweisen auch noch andere Faktoren wie der mögliche Umfang an Eigenleistungen oder eine spätere Umnutzung zu berücksichtigen.
Die Anordnung des Melkhauses im Stall hat erhebliche Auswirkungen auf die Funktiona-lität. Integrierte Melkhäuser eignen sich bevorzugt in beengter Hoflage. Abgesehen von einer geringfügigen Flächeneinsparung zeigt die seitliche Anordnung des Melkhauses kei-ne Vorteile hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit gegenüber der integrierten bzw. separaten Anordnung. Die separate Anordnung des Melkhauses ergibt für die gesamte Stallanlage die größte Flexibilität und Funktionalität. Bei gleichem Raumprogramm, gleicher Ausstat-tung und gleicher Größe ergeben sich für die Melkhäuser allein keine wesentlichen Kos-tenunterschiede zwischen den Varianten. Mehrkosten entstehen bei der integrierten Anordnung vor allem durch die teurere Überdachung des Melkhauses und die Überda-chung des Wartebereiches. Darüber hinaus führen zusätzliche Funktionsflächen vor dem Melkhaus für den Fressgang und Futtertisch zu höheren Kosten. Auf Grund der funktionalen Vorteile ist eine separate Anordnung auch bei kleineren Anlagen in Betracht zu ziehen.

Summary translation

Dairy farms in accordance with the EU Regulation on Organic Farming allocate signifi-cantly more space per animal than those of conventional farms. In dairy stables mainly larger open yards are provided causing higher investment costs. For their compensation in terms of cost reduction different construction types of stables were investigated.
The study focussed on the different construction systems of stables and arrangements of milking houses. A cost survey of existing stables for dairy cattle shows a wide scope (3,000-6,500 € per milk cow without internal labour) of partly the same systems, not al-lowing reliable statements on the most cost-effective construction systems. Therefore model calculations were conducted comparing different types of construction and ar-rangements on the base of a standardised plan.
The results indicate that stable solutions with additional waiting and selection areas opti-mise working conditions and at the same time comply with the open space demands of the EU Regulation.
The comparison of different construction methods shows that cow kennel solutions reduce investment needs by up to 30 - 33 % compared to single house stables. Generally the most significant cost saving factor is the supporting structure of the stable. Beside these costs, however, the evaluation should also consider other factors such as the possible amount of personal contribution or options for future modifications and conversions. The allocation of the milking house in the stable decisively influences functionality. Integrated milking houses are particularly useful in narrow locations. Apart from a minimal area reduction the side-by-side arrangement of the milking-house shows no functional advantage compared to integrated or separated layouts. Separated milking-houses show best usability and func-tionality. On the condition of the same space allocation, same equipment and size the study shows no significant cost difference of the milking-house itself. Higher costs of in-tegrated solutions mainly originate from more expensive roof constructions of the milking house and from a roof covering of the waiting area. Finally, additional areas for feeding table and corridor lead to higher costs. Based on the functional advantages the separated location of the milking house should also be considered for smaller farms.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Ökologische Milchviehhaltung, Stallbausysteme
Subjects: Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Related Links:http://orgprints.org/10967/
Deposited By: Cais, Kathrin
ID Code:13832
Deposited On:10 Sep 2008
Last Modified:12 Apr 2010 07:37
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page