home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Pflanzenschonende mechanische Bearbeitung des Pflanzstreifens bei Kernobst und Alternativen: Optimierung der bestehenden Verfahren unter arbeitswirtschaftlichen Gesichtspunkten auf verschiedenen Standorten und Bodentypen

{Project} Pflanzenschonende mechanische Bearbeitung des Pflanzstreifens bei Kernobst und Alternativen: Optimierung der bestehenden Verfahren unter arbeitswirtschaftlichen Gesichtspunkten auf verschiedenen Standorten und Bodentypen. [Mechanical soil treatment in pipfruit growing: Improvement of established methods on different locations and soil-types under consideration of economic aspects.] Runs 2004 - 2006. Project Leader(s): Benduhn, Bastian, Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V., D-Jork.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/fkz=03OE101

Summary

An vier Standorten in Deutschland, Schlachters in Bayern, Ahrweiler in Rheinland-Pfalz, Dresden-Pillnitz in Sachsen und Jork in Niedersachsen sind im Zeitraum Mitte 2004 bis Ende 2006 verschiedene Verfahren und Geräte zur Bodenbearbeitung im Rahmen eines Verbundprojektes untersucht worden. Gegenstand der Untersuchungen waren, neben der Eignung der Geräte und Verfahren für den ökologischen Obstbau, die Auswirkungen der Verfahren auf das Ertrags- und Qualitätsverhalten der Obstkulturen, mögliche Schäden an den Obstbäumen, die aus den Verfahren resultieren, sowie die Auswirkungen auf die Zusammensetzung der Unkrautsflora. Dabei wurden sowohl mechanische Bodenbearbeitungsgeräte, Mulchverfahren als auch thermische Geräte eingesetzt. Ergänzend wurde am Standort Dresden-Pillnitz das Sandwich-Verfahren in mehreren verschiedenen Variationen getestet.
Die beiden mechanischen Geräte Pellenc-Tournesol und Ladurner –Krümler sind als gut geeignet für die Baumstreifenpflege im ökologischen Kernobstanbau eingestuft worden.
Die getesteten Mulchvarianten sind nach den Erkenntnissen des vorliegenden Versuches bedingt für den Einsatz im Kernobst geeignet. Als vergleichsweise schlecht hat sich die Abdeckung des Bodens mit Kompost oder auch Miscanthus-Stroh erwiesen. Diese Verfahren führten zu keiner nennenswerten Unkrautunterdrückung. Gute pflanzenbauliche Ergebnisse hingegen erzielten die Mulchvarianten mit Mypex-Bändchengewebe, allerdings mit der Einschränkung, dass dieses Verfahren in jedem Fall mit erhöhtem Arbeitsaufwand verbunden ist. Ein weiters Problem aller Mulchvarianten waren Schäden durch Mäuse, sei es unter den Mypex-Folien oder in organischen Mulchauflagen.
Die getesteten thermischen Varianten konnten bisher nicht überzeugen. Neben den steigenden Kosten für den Brennstoff Propangas verursachte die deutlich zu geringe Flächenleistung, vor allem beim Infra-Plus-Gerät, insgesamt einen zu hohen Aufwand.
Gute Erfahrungen konnten am Standort Dresden-Pillnitz mit dem Sandwichverfahren gemacht werden.

Summary translation

Over a period of three years, beginning in the middle of 2004 and ending in the end of 2006 at four german locations (Schlachters in Bavaria, Ahrweiler in Rhineland Palatinate, Dresden-Pillnitz in the Free State of Saxony and Jork in Lower Saxony), different methods and equipements for soil cultivation had been tested.
The intention of these testings was to find out the suitability of the equipment and methods for ecological fruit-growing and the beneficial effects on crop and quality of the fruit. Further, the damage to the trees caused by the methods as far as the effects on the pest plants had been recorded.
Different machines for mechanical soil cultivation had been compared with two kinds of mulching and two kinds of thermal weed control. Additional to that, in Dresden-Pillnitz in the Free State of Saxony the Sandwich-version was tested in different variations.
The mechanical weeding-machines, Pellenc-Tournesol and Ladurner-Kreiselkrümler had been categorized as well adapted for the work in ecological fruit cultivation. The tested mulch versions are fit for limited application in organic pome cultivation. The effect of soil covering with compost or Miscanthus straw was not sufficient, as it was not able to avoid the growing of pest plants at all. However, rather good results had been achieved with the Mypex-Foil, although this method caused significant more work than the other versions. A problem in all mulch versions had been the damaging by mice, living inside the organic mulch layer or beneath the Mypex-foil. The tested thermal versions gained too bad results in controlling weed so far. In addition to the increasing costs for propane gas the weeding effect was to weak.
At Dresden-Pillnitz good results had been achieved with different kinds of the Sandwich-version.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE101, ökologischer Obstbau, Bodenbearbeitung, Unkrautbekämpfung, Bodenbearbeitungsgeräte, Baumstreifenpflege, Pellenc-Tournesol, Ladurner–Krümler, Mulchverfahren
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Weed management
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Crop husbandry > Soil tillage
Research affiliation: Germany > Öko-Obstbau Norddeutschland - Versuchs- und Beratungsring
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/fkz=03OE101, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE101&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:03OE101
Start Date:1 June 2004
End Date:31 December 2006
Deposited By: Benduhn, Bastian
ID Code:13821
Deposited On:26 Jul 2008
Last Modified:20 Aug 2009 14:39
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Bastian Benduhn (Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V.)

Repository Staff Only: item control page