home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Untersuchungen zur Optimierung der Behangsdichte im ökologischen Kernobstbau

{Project} Untersuchungen zur Optimierung der Behangsdichte im ökologischen Kernobstbau. [Investigations to optimize the fruit loading in organic seed fruit growing.] Runs 2004 - 2007. Project Leader(s): Pfeiffer, Barbara, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein und Obstbau Weinsberg (LVWO Weinsberg), D-Weinsberg.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/fkz=03OE088

Summary

Im Forschungsprojekt 03OE088 wurden verschiedene Bausteine zur Regulierung der Behangsdichte im ökologischen Obstbau bei Apfel und Birne an den Standorten Ahrweiler, Jork und Weinsberg untersucht. Es wurden Blattdünger zur Förderung des Ertrages bei Apfel und Birne geprüft und Versuche zum zusätzlichen Schnitt und zur Blütenausdünnung durchgeführt und deren Effekt auf den Handausdünnungsaufwand festgehalten.
Der höchste Ertrag mit 11,58 kg pro Baum und Jahr (Mittelwert 2004-2006) wurde am Standort Ahrweiler (Sorte ’Elstar’) bei Aminosol PS festgestellt. Wuxal Ascofol erzielte mit 11,71 kg pro Baum das zweitbeste Ergebnis vor der Kontrolle (10,96 kg/Baum). Bei der Birnensorte ’Conference’ lag bei der Summe des Ertrages (Gesamtertrag und vermarktungsfähiger Ertrag über 65 mm) nach drei Versuchsjahren die Kontrolle knapp vor den übrigen Varianten. Der Ertrag war in 2005 durch ungünstiges Wetter während der Birnenblüte sehr niedrig. In Jork (Sorte ’Holsteiner Cox’) erzielte als Summe der Jahre 2005 und 2006 nur Wuxal Ascofol einen höheren Ertrag als die Kontrolle.
Für den zusätzlichen Schnitt wurde bei der Sorte ’Elstar’ ein Zeitbedarf von 15 Stunden pro ha ermittelt, der eine Einsparung bei der Handausdünnung von etwa 150 h brachte. Das Fruchtgewicht stieg an und der Anteil Blütenknospen im Winter erhöhte sich um 22 %. Alle Ausdünnungsstrategien mit zwei Bausteinen brachten erhebliche Einsparungen bei der Handausdünnung, eine bessere Fruchtqualität und einen höheren Blütenbesatz im Frühjahr darauf. Die Blütenspritzungen mit Schwefelkalk waren effektiver beim Ausgleich der Alternanz. Ähnliche Ausdünnwirkungen wie Schwefelkalk hatten Sonnenblumen- oder Fischöle, die aber keine eindeutige Alternanzbrechung brachten.
In Jork (Sorte ’Elstar’) wurde bei Aufwandmengen von 15 l Schwefelkalk/ha oder bei 1 x 30 l/ha keine oder nur eine geringe Ausdünnung festgestellt. Mit 2 x 30 l/ha Schwefelkalk wurde eine leichte, mit 3 x 30 l/ha oder 2 x 45 l/ha eine stärkere Ausdünnung erreicht.

Summary translation

In research project 03OEE088 different parts of a strategy for adjusting an optimal fruit loading at apples and pears in organic fruit growing (in Ahrweiler, Jork and Weinsberg) were proofed. Foliar fertilizers had been tested at apples and pears, further trials were carried out about additional cutting and thinning blossoms and their effect on time necessary for thinning by hand afterwards.
The highest yield at Ahrweiler (variety ‘Elstar’) had been evaluated at Aminosol PS with 11,58 kg/tree (average of the years 2004-2006). The second best result had Wuxal Ascofol with 11,71 kg/tree in comparison to the control (10,96 kg/tree). At the pear variety ‘Conference’ the control showed the best yield (total and marketable yield > 65 mm) with small difference to the other variants. 2005 the yield was very low because of bad weather during blossom of the pears. In Jork (variety ‘Holsteiner Cox’) only Wuxal Ascofol had a higher yield than control (sum of 2005 and 2006).
For an additional cutting at the variety ‘Elstar’ time had been stopped (15 h per ha). The effect was an increasing fruit weight and 22 % more blossom buds in winter. All strategies consisting of two thinning measures resulted in remarkable reduction of working hours for thinning by hand, better fruit quality and more blossom-clusters in next spring. Thinning blossoms with lime sulfur had the best effect on equalizing alternating bearing. Comparable thinning effects to lime sulfur were watched at sunflower- or fish oils, but they couldn’t break alternating bearing.
At Jork (variety ‘Elstar’) application doses of 15 l lime sulfur per ha or 1 x 30 l/ha had no or only weak thinning effect. Doses of 2 x 30 l lime sulfur per ha showed a light thinning effect, 3 x 30 l or 2 x 45 l per ha had a middle strong thinning effect. The results were found with the variety ‘Elstar’, it should be paid attention to the fact, that other varieties can react more heavily to sprayings with lime sulfur, in combination with fungicides, e.g.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE088, Behangsdichte, ökologischer Obstbau, Apfel, Birne, Blattdünger, Blütenausdünnung, Handausdünnung, Aminosol PS, Wuxal Ascofol, Schwefelkalk, Sonnenblumenöl, Fischöl, Ertrag
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE088, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE088&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:03OE088
Start Date:1 April 2004
End Date:31 March 2007
Deposited By: Pfeiffer, Barbara
ID Code:13767
Deposited On:18 Jul 2008
Last Modified:20 Aug 2009 14:39
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dr. Franz Rueß (Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein und Obstbau Weinsberg)

Repository Staff Only: item control page