home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Gekeimte Samen als Futtermittel - Analytik

Flamme, W.; Kurpjun, Ch.; Seddig, S.; Jansen, G. and Jürgens, H.-U. (2003) Gekeimte Samen als Futtermittel - Analytik. [Germinated seeds as feed - analysis.] Julius Kühn-Institut (JKI) - Bundesanstalt für Züchtungsforschung an Kulturpflanzen, D-Sanitz, Institut für Stressphysiologie und Rohstoffqualität.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
634Kb

Summary

Bis August 2005 dürfen im ökologischen Landbau, wenn eine ausschließliche Versorgung mit ökologischen Futtermitteln nicht möglich ist, im begrenzten Umfang konventionelle zugesetzt werden. Für den Zeitraum danach ist zu klären, ob eine ausreichende Nährstoff- und Eiweißversorgung über den Einsatz von Getreidekeimlingen gewährleistet werden kann.
Die während des Keimprozesses bei Getreide auftretenden Veränderungen der für die Fütterung relevanten Inhaltsstoffe wurden untersucht. Die Keimung erfolgte sowohl unter optimierten Bedingungen in Feuchtekammern als auch unter praxisrelevanten Bedingungen in Schalen und im Keimautomat. Dabei zeigte sich, dass mit beginnender Keimung sprunghafte Veränderungen im Enzymstatus nachweisbar sind, während stoffliche Veränderungen später einsetzen und langsamer verlaufen. Das stärkeabbauende Enzym a-Amylase konnte als sensibler Indikator für den Keimungsfortschritt verwendet werden.
Während der Keimung stiegen die Aktivitäten der stärkeabbauenden Enzyme und der Stärkegehalt wurde reduziert. Erwartungsgemäß stiegen die Zuckergehalte. Bei unverändertem Rohstickstoffgehalt kam es zu einer Abnahme des Proteinstickstoffgehaltes zu Gunsten der freien Aminosäuren. Der Rohfettgehalt stieg und es erhöhte sich der Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
Von den Aminosäuren erhöhte sich während der Keimung besonders der Gehalt von Lysin.
Die deutlichsten Veränderungen durch die Keimung wurden bei den Vitaminen beobachtet. Von den 8 untersuchten Vitaminen A, B1, B2, B6, C, D3, E und K1 stiegen 6 deutlich an. Bemerkenswert war die Verringerung der Viskosität in Roggenkeimlingen, wodurch der Einsatz dieser Getreideart in der Fütterung interessant wird.
Erwähnenswert ist, dass die Phytinsäure, die die Verdaulichkeit des Futters beeinträchtigt, während der Keimung stark abnimmt.
Aus ernährungsphysiologischer Sicht treten vorteilhafte Veränderungen während der Keimung auf, die zu einer Verbesserung des Futterwertes beitragen.

Summary translation

Until August of 2005 it is allowed to add conventionally produced feed to limited extend when the only supply of ecologically produced feed can not be guaranteed. For the time after it is necessary to clarify, if a sufficient nutrient and protein supply can be ensured with germinated cereals.
The improvement in nutritional composition during germination of cereals, which is relevant to feeding, were analysed. Germination occurred under controlled, optimized conditions in humid seed boxes, in dishes and in a germ appliance used in practice. While the enzyme activity was rapidly increased during germination, the changes in nutritional composition induced later and developed slowly. The starch degrading enzyme -amylase was used as a sensitive indicator for describing the germination progress.
During germination the activities of starch degrading enzymes increased and the content of starch was reduced. As expected, the content of sugar increased. With no changes in the crude nitrogen content, the content of protein nitrogen decreased in favour of free amino acids. The amount of lipids and polyunsaturated fatty acids improved. Comparing the analysed amino acids, lysine showed the largest increase during germination.
The clearest changes during germination were observed in the vitamin content. Out of 8 analysed vitamins (A, B1, B2, B6, C, D3, E and K1) 6 increased obviously. Remarkable was the decrease in the viscosity of germinated rye seeds, which makes the use of this cereal interesting for feeding.
The phytic acid which influences the digestibility of feed negatively, decreases during germination to a great extent.
Summarized, positive changes appeared during germination of cereals, which can improve the quality of feed.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE662, ökologische Futtermittel, Getreidekeimlinge, Eiweißversorgung, Aminosäuren, Futterwert
Subjects: Animal husbandry > Feeding and growth
Research affiliation: Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Breeding Research on Agricultural Crops
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Animal Feeding
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE662, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE662&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Seddig, Dr. Sylvia
ID Code:13457
Deposited On:30 Apr 2008
Last Modified:06 Sep 2012 11:38
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Professor Dr. habil. W. Flamme (Julius Kühn-Institut (JKI) - Bundesanstalt für Züchtungsforschung an Kulturpflanzen, Institut für Stressphysiologie und Rohstoffqualität)

Repository Staff Only: item control page