home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten zur Steigerung des Absatzes von ökologisch erzeugtem Gemüse im Lebensmitteleinzel- und Naturkosthandel

{Project} Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten zur Steigerung des Absatzes von ökologisch erzeugtem Gemüse im Lebensmitteleinzel- und Naturkosthandel. [Extending Regional Supply Chains to Boost Retail Sales of Organically Produced Vegetables.] Runs 2007 - 2009. Project Leader(s): Vollertsen, Dirk, Bioland Markt GmbH, D-Augsburg.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE085

Summary

Das Projekt „Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten zur Steigerung des Absatzes von ökologisch erzeugtem Gemüse im Lebensmitteleinzel- und Naturkosthandel“ zielt auf die (Weiter-) Entwicklung von effektiven und effizienten Wertschöpfungsketten im Öko-Sektor ab.
Kartoffeln und Gemüse gehören derzeit zu den stärksten Umsatzträgern im Biomarkt. Der Umsatzzuwachs in diesem Segment wird zu einem großen Teil durch ausländische Ware gedeckt. In Anbetracht dessen stellt sich für die deutsche Bio-Landwirtschaft sowie für den qualitätsorientierten Lebensmittelhandel die Frage, wie sie sich besser als bisher positionieren und Marktanteile halten bzw. gewinnen können. Defizite bestehen bisher vor allem hinsichtlich der allgemeinen Verfügbarkeit von regional erzeugtem Öko-Gemüse, der Breite und Tiefe regionaler Angebote wie auch oftmals bezüglich der angebotenen Qualitäten und der Präsentation der Ware in den Verkaufsstellen.
Mit den Ergebnissen des Projektes soll ein Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft geleistet und eine Grundlage zur nachhaltigen Steigerung des Angebotes und Absatzes von ökologisch erzeugten Lebensmitteln deutscher Herkunft gelegt werden. Durch verstärkte vertikale und horizontale Vernetzung bzw. Kooperation zwischen Erzeugern und Händlern (Naturkostgroß- und -einzelhandel, Lebensmittelhandel) sollen regionale Erzeugungs- und Vermarktungsstrukturen für Öko-Gemüse und Kartoffeln auf- und ausgebaut werden. Zur zielgruppengerechten Ansprache der Endverbraucher, insbesondere am Point of Sale (POS) wird ein Kommunikations- und Präsentationskonzept entwickelt, umgesetzt und überprüft.
Die Fragestellungen des Vorhabens werden exemplarisch in drei verschiedenen Regionen und mit verschiedenen Handelspartnern für das Produktsegment Gemüse (einschließlich Kartoffeln) bearbeitet. Die modellhaft erarbeiteten Ergebnisse sollen auch für andere Wertschöpfungsketten, Regionen und Akteure der Öko-Branche nutzbar sein.


EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 06OE085, regionale Wertschöpfungsketten, Gemüsevermarktung, Kommunikation, Kartoffeln, Gemüse, Naturkostgroß- und -einzelhandel, Lebensmittelhandel, Erzeugungs- und Vermarktungsstrukturen, POS, Regionalität
Subjects: Food systems > Markets and trade
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Germany > Bioland
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE085, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=06OE085&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 06OE085
Location:Auf dem Kreuz 58 86152 Augsburg
Tel: +49 (0) 821 / 346 80-143 Fax: -149
Start Date:16 April 2007
End Date:15 April 2009
Deposited By: Wannemacher, Daniela
ID Code:13374
Deposited On:26 Apr 2008
Last Modified:20 Aug 2009 14:39

Repository Staff Only: item control page