home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Das Schweizer Agrarsektormodell CH-FARMIS

Sanders, Jürn; Stolze, Matthias and Frank, Offermann (2008) Das Schweizer Agrarsektormodell CH-FARMIS. [The Swiss agricultural sector model CH-FARMIS.] Agrarforschung (3), pp. 138-143.

[img] PDF
7Kb

Summary

Zukünftige agrarpolitische Reformvorhaben (WTO-Liberalisierung, EU-Agrarfreihandel) werden die Schweizer Landwirtschaft vor neue Herausforderungen stellen. Da sich einzelne Produktionsbereiche in ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit teilweise deutlich unterscheiden, ist davon auszugehen, dass die Auswirkungen einer weiteren Liberalisierung sehr unterschiedlich ausfallen können. Um die Wirkung agrarpolitischer Massnahmen möglichst differenziert analysieren zu können, wurde am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) das Agrarsektormodell CH-FARMIS auf der Grundlage des deutschen FARMIS Modells entwickelt. Das Modell basiert auf einer repräsentativen Stichprobe von Landwirtschaftsbetrieben. Die Betriebe werden zu Betriebsgruppen zusammengefasst und mit Hilfe von betriebsgruppenspezifischen Gewichten auf den Gesamtsektor hochaggregiert. Die Zusammensetzung der Betriebsgruppen kann dabei je nach Fragestellung flexibel geändert werden. Dadurch ist es beispielsweise möglich, Politikfolgenabschätzungen für unterschiedliche Betriebstypen, Regionen und Landbauformen durchzuführen.

Summary translation

Future agricultural policy reforms will be a new challenge for Swiss agriculture. As a result of differences in competitiveness, it is expected that agriculture will be differently affected by a further agricultural liberalisation. In order to be able to conduct a highly differentiated policy impact analysis for specific groups of farms, the Research Institute of Organic Agriculture (FiBL) has developed the agricultural sector model CH-FARMIS. The model is based on a representative farm sample of Swiss agriculture. Individual sample farms are merged to farm groups and aggregated to sector accounts by using farm-groups specific weights. The group composition can be flexible changed. This allows a detailed analysis of the impact of alternative policy option, for example, on different farm types, regions or farming-systems.

EPrint Type:Journal paper
Keywords:Agrarsektormodell, Politikanalyse, FARMIS, Agrarpolitik, Nachhaltigkeitsanalyse
Subjects: Food systems > Policy environments and social economy
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Socio-Economics
Related Links:http://www.agrarforschung.ch/de/inh_det.php?id=1364
Deposited By: Sanders, Jürn
ID Code:13211
Deposited On:13 Mar 2008
Last Modified:22 Oct 2010 06:52
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page