home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Rahmenbedingungen, Kennzahlen und Entwicklungsmerkmale der Milchviehhaltung im ökologischen Landbau [Regulatory framework, key indices and development characteristics of organic dairy farming]

Schumacher, Ulrich (2000) Rahmenbedingungen, Kennzahlen und Entwicklungsmerkmale der Milchviehhaltung im ökologischen Landbau [Regulatory framework, key indices and development characteristics of organic dairy farming]. Tierärztliche Praxis - Großtiere, 28 (2/2000), pp. 96-103.

[img] PDF
33Kb

Online at: http://www.schattauer.de/zs/startz.asp?load=http%3A//www.schattauer.de/zs/tpG/artikel.asp%3Fpath%3D/zs/tpG/2000/2/%26nummer%3DtG00020096

Summary

Wiederkäuer sind im ökologischen Landbau von besonderer Bedeutung. Sie können systembedingt notwendige, humusmehrende Futterbaukulturen mit Leguminosen für die Erzeugung hochwertiger tierischer Eiweiße nutzen. Die Regelungen für die ökologische Milchviehhaltung sind auf verschiedenen Ebenen festgelegt. Grundbedingung ist die Einhaltung der EG-Verordnung 2092/91 zum ökologischen Landbau. Auf der privatrechtlichen Ebene geben die Basisrichtlinien der International Federation of Organic Agricultural Movements (IFOAM) den Weltstandard, die Rahmenrichtlinien der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AGÖL) den bundesdeutschen Mindeststandard vor. Die größte Regelungstiefe wird in den Verbandsrichtlinien (z. B. Bioland, Demeter) erreicht. In der Milchviehhaltung werden im Mittel gegenüber der konventionellen Erzeugung nur wenig geringere Einzeltierleistungen erreicht. Der Milchabsatz erfolgt über vertraglich gebundene Molkereien und hofeigene Verarbeitungseinrichtungen. Arbeitsschwerpunkte sind die Umsetzung einer artgerechten Haltung und einer bedarfsgerechten Fütterung. Dies sind auch Grundlagen für Verbesserungen bei der Tiergesundheit. Ziel ist hier, auf den Einsatz ökologisch bedenklicher Medikamente, insbesondere Antiinfektiva, zu verzichten. Geht man davon aus, daß eine zukunftsfähige Nutztierhaltung die Eigenschaften einer ressourcenschonenden Erzeugung hochwertiger Erzeugnisse, einer artgerechten Haltung und einer bedarfsdeckenden Versorgung erfüllen muß, hat die ökologische Milchviehhaltung ein großes Entwicklungspotential. Voraussetzungen für dessen Ausschöpfung sind, daß der ökologische Landbau eine konsequente Weiterentwicklung im Sinne einer dauerhaft umweltgerechten Erzeugung erfährt und die politischen Rahmenbedingungen einen ökologisch orientierten Strukturwandel zulassen.

Summary translation

Ruminants are of particular importance to organic farming because they can utilize the humus-increasing animal fodder with legumes that the system requires in order to generate high value animal proteins. The rules governing organic dairy farming are laid down at various levels. Any organic product must conform with the EU Directive 2092/91 concerning organic farming. At the level of civil law, the basic guidelines of the International Federation of Organic Agricultural Movements (IFOAM) provide the world standard, whilst in Germany, the framework guidelines of the Organic Farming Association (AGÖL) provide the minimum standard at the national level. The most detailed regulations can be found in the guidelines of various organizations e. g. Bioland, Demeter. Dairy farming on average achieves compared with conventional production only slightly lower productivity per animal. The commercial marketing takes place through contracts with dairies and farm-based processing units. Efforts in dairy farming are chiefly directed at the implementation of appropriate "green" methods of animal husbandry and feeding. These are also the basis for improvements in animal health, where the aim is to avoid the use of ecologically harmful drugs, in particular antibiotics. Assuming that any future system of farm animal husbandry must be able to show the characteristics of a resource-preserving creation of high quality products, appropriate animal care and meet the demand for its products, then organic dairy farming has a high development potential. In order for this to be realized, organic farming must be carefully developed as a sustainable, environmentally- friendly means of production and the political framework must permit an ecologically-based structural change.

EPrint Type:Journal paper
Keywords:Milcherzeugung, Milchviehhaltung, Milchvieh
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Research affiliation: Germany > Bioland
Deposited By: Schumacher, Dr. Ulrich
ID Code:1138
Deposited On:10 Sep 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:28
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page