home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Einsatz ökologisch erzeugter Proteinträger in der Putenmast

Schmidt, Eggert and Bellof, Gerhard (2006) Einsatz ökologisch erzeugter Proteinträger in der Putenmast. [Application of ecologically produced protein carriers in the fattening of turkeys.] Fachhochschule Weihenstephan, Fakultät Land- und Ernährungswirtschaft.

[img] PDF
2997Kb

Summary

An der Fachhochschule Weihenstephan wurde in zwei Versuchen nachgewiesen, dass eine Putenmast mit modernen Hybridherkünften auch nach Verordnung (EWG) 2092/91 erfolgreich durchgeführt werden kann. Futtermischungen mit deutlich abgesenkten Energiegehalten (ME) sowie erniedrigten Gehalten an essentiellen Aminosäuren (EAS) - bei konstantem Verhältnis von EAS:ME – führten dabei zu vergleichbaren Mastergebnissen, da Geflügel mit abnehmendem Gehalt an ME die freiwillige Futteraufnahme steigert, bis eine identische ME-Aufnahme erreicht ist.
Es wurden zwei Putenherkünfte (BUT (BIG 6); KELLY (BBB)) über 18 (Hennen) bzw. 22 Wochen (Hähne) gemästet. Im ersten Versuch wurden die Futtergruppen "High" (H) u. "Medium" (M), im zweiten "Medium" u. "Low" (L) gebildet. Die nährstoffangepassten Alleinfuttermischungen (4 Phasen) enthielten Richtlinien konforme Komponenten, aber unterschiedliche ME- und EAS-Gehalte. Als Orientierung für die Futtergruppe H dienten konventionelle Empfehlungen, diese wurden jedoch im Gehalt an ME und EAS um 10% bzw. 5% abgesenkt. Die Mischungen der Gruppe M enthielten demgegenüber um 5 bis 8% geringere Energie- (< 12 MJ ME/kg) und EAS-Gehalte. Durch die weitergehende Energieabsenkung für die Mischungen der Gruppe L (ca. 11 MJ ME/kg) ergaben sich Einsparpotentiale für die limitierenden EAS (Lysin, Methionin) von ca. 20%.
Im ersten Exaktversuch erhöhte sich in der Gruppe M die tägliche Futteraufnahme um ca. 6%, damit konnten diese Tiere das gleiche Endgewicht wie in der Gruppe H erreichen. Dagegen konnten die Hähne und Hennen der Gruppe L die geringeren ME-Gehalte nicht vollständig durch eine erhöhte Futteraufnahme kompensieren und realisierten lediglich 87% bzw. 92% der Endgewichte der Gruppe M.
Das überlegene Wachstumspotenzial der schnell wachsenden Herkunft BIG 6 entsprach in den Versuchen den Erwartungswerten der Zuchtunternehmen (konvent. Haltung). Wechselwirkungen zwischen Herkunft und Fütterung erwiesen sich als nicht signifikant.

Summary translation

Two trials, examined at the Applied University of Weihenstephan, demonstrated the feasibility of organic turkey-raising (EEC regulations 2092/91) with common hybrids.
Due to poultry's ability to compensate lower feed energy content (ME) by higher feed intake, feed mixtures with reduced ME as well as a lower content of essential Amino Acids (EAA) - at a constant ratio of amino acid:metabolizable energy (EAA:ME) - resulted in similar live weights.
Two genotypes (BUT (BIG 6); KELLY (BBB)) were kept for 18 (females) and 22 weeks (toms), respectively. The first trial compared feed mixtures with high (H) and medium (M), the second medium (M) and low (L) feed energy content. The nutrient balanced feed mixtures (four phases) with organic ingredients, matching the regulations 2092/91, differ in content ME and EAA. Feeding group H were established according common recommendations, however reduced in ME and EAA for about 10% and 5%, respectively. In contrast a lowered content (5% to 8%) of ME (< 12 MF ME/kg) and EAA were prepared for feeding group M. Another decrease in ME for feed mixture L (approx. 11 MJ ME/kg) allow a protein saving approx. 20% for lysine and methionine.
Due to higher daily feed intake of treatment M (approx. 6%) a similar final body weight were determined in treatment H and M. Males and females within treatment L were unable to compensate the lower ME, compared to M they realised a live weight of 87% and 92%, respectively. The superior growth potential of fast growing turkeys (BIG 6) were similar to expected body weights described by breed company (conventional feed mixtures). No interactions between strain and feeding variations were obtained.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE451, Bio-Putenmast, Bio-Geflügelmast, Öko-Putenmast, Öko-Geflügelmast, ökologische Geflügelproduktion, ökologische Geflügelhaltung, praxistaugliche Futterrationen, Aminosäurenversorgung, bedarfsrechte Fütterung, Mastpute, Masthybrid, Genotyp-Umwelt-Interaktionen, Gesundheits- und Leistungsparameter, Fütterungsempfehlungen
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Poultry
Animal husbandry > Breeding and genetics
Animal husbandry > Feeding and growth
Research affiliation: Germany > University of Applied Science Weihenstephan > Agriculture and Nutrition
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Animal Feeding
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE451, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE451&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Schmidt, Prof. Dr. Eggert
ID Code:10902
Deposited On:18 Jun 2007
Last Modified:12 Apr 2010 07:35
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Prof. Dr. Eggert Schmidt (Fachhochschule Weihenstephan)

Repository Staff Only: item control page