home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Erfolgsfaktoren und Chancen von Bio-Produkten im selbstständigen Lebensmitteleinzelhandel (LEH)

ZMP, (2001) Erfolgsfaktoren und Chancen von Bio-Produkten im selbstständigen Lebensmitteleinzelhandel (LEH). [Factors for Success and Chances of Organic Products in the Established Food Retailing.] Marktstudie, no. K194. ZMP - Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft GmbH, Bonn.

[img] PDF
49Kb

Summary

Insgesamt gibt es in Deutschland 2.200 Outlets mit einer Verkaufsfläche von über 800 qm, die von selbstständigen Kaufleuten betrieben werden. Mit einem Umsatzanteil von 3 % hat das Bio-Sortiment eine wirtschaftliche Bedeutung für die Händler erlangt.
Im Auftrag der ZMP und CMA untersuchte die Unternehmensberatung Synergie die „Erfolgsfaktoren von Bio-Produkten im selbstständigen Lebensmitteleinzelhandel“. Die Datenerhebung verlief in zwei Stufen. In der ersten Stufe wurden im Mai 2001 250 Händler aus dem gesamten Bundesgebiet in telefonischen Interviews zu ihren Einkaufskriterien und Sortimentsschwerpunkten befragt. Diese quantitativen Ergebnisse sind in der zweiten Stufe durch Store-Checks, Gespräche mit Mitarbeitern und Tiefeninterviews mit den Unternehmern und Entscheidern von 10 verschiedenen Unternehmen des selbstständigen LEH qualitativ ergänzt worden. Hier einige ausgewählte Ergebnisse aus der Studie:
• Zwischen den Einzelhändlern gibt es größere Unterschiede im Hinblick auf den Umsatzanteil des Bio-Sortiments. In Einzelfällen erzielen Händler 20 % und mehr ihres Umsatzes mit Bio-Artikeln. Etwas weniger als die Hälfte der Händler erzielt mit Bio-Produkten einen Umsatzanteil von 1 bis 3 %.
• Händler, die ein umfangreiches Sortiment aus der eigenen Region anbieten, sind auch Neulistungen von Bio-Produkten gegenüber aufgeschlossen.
• Entscheidend für die Neulistung von Bio-Produkten ist ein abgerundetes und stimmiges Angebot in Sortiment und Service. Das bestehende Sortiment muss durch die neuen Produkte sinnvoll ergänzt werden. Ein aktiver Außendienst, der das Sortiment pflegt und das Verkaufspersonal schult, steht weit oben auf der Wunschliste der Händler, ebenso die Durchführung von Verkostungsveranstaltungen.


EPrint Type:Book
Keywords:Einzelhandel, Bio-Produkte, Vetrieb, Vermarktung, Marketing
Subjects: Food systems > Markets and trade
Research affiliation: Germany > Central Market and Price Report Office - ZMP
Related Links:http://www.zmp.de/mafo/index.asp, http://www.zmp.de/Login/default_oekomarkt.asp
Deposited By: Schmanke, Anka
ID Code:1087
Deposited On:22 Sep 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Die Studie wurde im Auftrag der ZMP und der CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH) von der Unternehmensberatung Synergie erstellt.
Sie kann an dieser Stelle nicht im Volltext zur Verfügung gestellt werden. Im Anhang befindet sich ein Bestellflyer der ZMP mit einer Kurzzusammenfassung der Studie und einer Grafik zum Bio-Sortiment im selbständigen Lebensmitteleinzelhandel.

Repository Staff Only: item control page