home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ertrag und Futterqualität sowie Fruchtfolgewirkung von Mais und Getreide/ Getreideleguminosengemenge in Öko-Betrieben

Leisen, Edmund (2003) Ertrag und Futterqualität sowie Fruchtfolgewirkung von Mais und Getreide/ Getreideleguminosengemenge in Öko-Betrieben. [Yield and forage quality as well as effects on following crops of maize and cereal/cereal-legume mixtures on organic farms.] In: Freyer, Bernhard (Ed.) Ökologischer Landbau der Zukunft, Beiträge zur 7. Wissenschaftschaftstagung zum Ökologischen Landbau, Institut für ökologischen Landbau - Universität für Bodenkultur, Wien, pp. 479-480.

[img] PDF
201Kb
[img] PDF
116Kb

Summary

Zwischen 1996 und 1999 wurden in Westfalen-Lippe auf 8 Flächen Mais und Getreide (Sommergerste oder Sommerweizen, in Reinsaat oder in Gemenge mit Erbsen) hinsichtlich Ertragsleistung und Futterqualität miteinander verglichen. Die Versuche waren jeweils mit 2 Wiederholungen als Streifenversuch (12 m Streifen) angelegt. Auf 7 Flächen wurde zusätzlich die Fruchtfolgewirkung festgehalten, je nach Fläche mittlerweile bis zur 5. Folgefrucht.
Silomais lieferte mit 67.000 bis 119.000 MJ NEL/ha teilweise doppelt so hohe Erträge wie Getreide gewonnen als Ganzpflanzensilage. Dabei wurden die Erträge von Zwischenfrüchten schon mit berücksichtigt: Landsberger Gemenge vor Mais, Zwischenfrucht nach Getreide. Maissilage war darüber hinaus deutlich energiereicher als Getreideganzpflanzensilage (im Mittel 6,5 MJ NEL bzw. 5,4 MJ NEL/kg T bei Ernte in Teigreife) und enthielt relativ viel pansenbeständige Stärke, was in der Milchviehfütterung von besonderer Bedeutung ist. Die Rohproteingehalte waren bei beiden Kulturen relativ niedrig (im Mittel 7,5 % RP bei Silomais und 7,9 % RP bei Ganzpflanzensilage aus Getreide). Bei hohem Erbsenanteil von 50 % Erbsen im Aufwuchs lag der Rohproteingehalt zwischen 11 und 12 %.

Summary translation

Between 1996 and 1999 maize and summer cereals/cereal-legume mixtures were compared on 8 locations. Yield and forage quality as well as the effects on following crops were determined, meanwhile on 2 locations for 5 years.
Results: Maize produces high yields and energy rich fodder. The high nutritive output has to be balanced by adequate input or optimal position in crop rotation. Cereal and cereal-legume mixtures have essential advantages: the possibility of stubble tillage, less weed, less problems with birds, less soil compression during harvesting and safety cultivation of the following crop also on delicate locations.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:Mais, Silomais, Ertrag, Ganzpflanzensilage, GPS, Körnerleguminosen, Gemenge, Rohproteingehalt, Grundfutter, Milchviehfütterung, Futterqualität, Erbsen, Silage
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Pasture and forage crops
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Animal husbandry > Feeding and growth
Research affiliation: Germany > University of Bonn > Institute of Organic Agriculture > Pilot Farms
Germany > Federal States > Nordrhein-Westfalen > LK Westfalen Lippe
Germany > Landwirtschaftskammern > LK Westfalen Lippe
Related Links:http://www.leitbetriebe.oekolandbau.nrw.de, http://www.boku.ac.at/oekoland/#Abschluss, http://www.soel.de/projekte/wissenschaftstagung.html, http://www.soel.de/english/wissenschaftstagung_e.html
Deposited By: Leisen, Dr. Edmund
ID Code:1080
Deposited On:03 Sep 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Der Tagungsband der 7. Wissenschaftstagung (Freyer, Bernhard, Ed. (2003) Beiträge zur 7. Wissenschaftstagung zum ökologischen Landbau: Ökologischer Landbau der Zukunft. Universität für Bodenkultur Wien - Institut für ökologischen Landbau.) kann unter folgender Adresse bezogen werden:
Frau Sandra Donner,
Institut für Ökologischen Landbau,
Universität für Bodenkultur Wien,
Gregor Mendel Straße 33,
A-1180 Wien,
Fax: +43 (0)1 47654-3792

Repository Staff Only: item control page