home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Perspektiven ökologischer Regulierungsverfahren für den Erbsenwickler (Cydia nigricana, Lep. Tortricidae) in Saat- und Gemüseerbsen mit Sexual-Pheromonen und Granuloseviren

Saucke, Helmut; Brede, Uwe; Rama, Franco; Kratt, Armin; Lorenz, Norbert and Zimmermann, Olaf (2003) Perspektiven ökologischer Regulierungsverfahren für den Erbsenwickler (Cydia nigricana, Lep. Tortricidae) in Saat- und Gemüseerbsen mit Sexual-Pheromonen und Granuloseviren. In: Freyer, Bernhard (Ed.) Beiträge zur 7. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau "Ökologischer Landbau der Zukunft", Universität für Bodenkultur Wien - Institut für ökologischen Landbau, pp. 129-132.

[img] PDF
351Kb

Summary

Aufgrund der in den letzten Jahren in Deutschland stetigen gestiegenen Anbaufläche für Körnererbsen ist das Schadpotential einiger Leguminosenschädlinge, insbesondere des Erbsenwicklers (Cydia nigricana (Lep.: Tortricidae))deutlich gestiegen. In der ökologischen Vermehrung von Körnererbsensaatgut beeinträchtigt erhöhter Wicklerbefall die Keimfähigkeit, Triebkraft und auch die Saatgutreinheit
durch sich festsetzenden Unkrautsamen in angefressenen Saaterbsen. Dies kann zur Abstufung ganzer Saatgutpartien führen. Weiterhin treten in den letzten Jahren Probleme im Vertragsanbau von Öko-Gemüseerbsen für die Tiefkühlbranche auf. Dort droht bereits mit der Überschreitung von 0,05% C. nigricana-geschädigter Erbsen die Aberkennung und damit Totalausfall für die gesamte Fläche. Wirksame, richtlinienkonforme Gegenmassnahmen stehen betroffenen Landwirten derzeit nicht zur Verfügung. Im Folgenden werden aus Feldversuchen der Jahre 2000, 2001 und 2003 einige grundlegende Erfahrungen zur Sortenanfälligkeit, zur räumlichen Befallsverteilung auf Praxisschlägen und zum Monitoring des Wicklerfluges mit Pheromon- Monitoringfallen erörtert. Vor diesem Hintergrund werden aussichtsreiche, ökologische Regeirungsansätze erläutert und erste Ergebnisse aus Tastversuchen dargestellt. Die Untersuchungen verfolgen das Ziel anstehende C. nigricana-Befallsrisiken zuverlässiger einschätzen zu können und angemessene und wirksame Regulative zu erarbeiten.


EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Erbsenwickler, Sexual-Pheremone, Granuloseviren, ökologische Regulierungsverfahren
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Germany > University of Kassel > Department of Ecological Plant Protection
Related Links:http://www.soel.de/projekte/wissenschaftstagung.html
Deposited By: Saucke, Dr. Helmut
ID Code:1072
Deposited On:03 Sep 2003
Last Modified:12 Apr 2010 07:27
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Der Tagungsband der 7. Wissenschaftstagung (Freyer, Bernhard, Ed. (2003) Beiträge zur 7. Wissenschaftstagung zum ökologischen Landbau: Ökologischer Landbau der Zukunft. Universität für Bodenkultur Wien - Institut für ökologischen Landbau.) kann unter folgender Adresse bezogen werden:
Frau Sandra Donner, Institut für Ökologischen Landbau, Universität für Bodenkultur Wien, Gregor Mendel Strasse 33, A-1180 Wien, Fax: +43 (0)1 47654-3792 sandra.donner@boku.ac.at.

Repository Staff Only: item control page