home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Praxis-Modellvorhaben: Einführung von QM-Systemen zur Sicherstellung von Rückverfolgbarkeit und erlebter Frischequalität in regionalen Ökogemüse-Ketten im LEH und NEH

Pohl, Heiko; Linke, Manfred and Butenuth, Katrin (2006) Praxis-Modellvorhaben: Einführung von QM-Systemen zur Sicherstellung von Rückverfolgbarkeit und erlebter Frischequalität in regionalen Ökogemüse-Ketten im LEH und NEH. [Introduction of quality management systems to ensure traceability and perceived fresh quality in regional organic vegetable supply chains in retail trade.] Erzeugerring Bioland Bayern e.V..

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
6Mb

Summary

Bereich Dokumentation
Als Ergebnis einer Marktrecherche und Tests verschiedener EDVAckerschlagkarteien wurde die Kooperation mit dem Agrar-Softwarehersteller „Helm- Software” aufgebaut. Zusammen mit Projektbetrieben, die das Programm „MultiPlant” testeten, den Lebensmittelhändlern und Projektpartnern tegut... und Ökoring sowie verschiedenen Öko-Kontrollstellen wurden Vorgaben zur Anpassung des Programms an die Bedingungen des ökologischen Landbaus erarbeitet und im Programm umgesetzt. Wichtige Leistungsparameter sind: effektive Datenerfassung und Auswertung, Chargenkodierung, Schnittstellen zu Öko-Kontrolle, Rückverfolgbarkeitssystemen, Agrar-Förderbehörden. Das neue Programm „MultiPlant Bio” konnte erfolgreich auf dem Markt eingeführt und die weitere Entwicklung sichergestellt werden. Eine telefonische Hotline wurde aufgebaut und ein Schulungskonzept erfolgreich getestet.
Die Ergebnisse der Projektteile wurden in einem Frische-QM-Handbuch zusammengefasst. Darin stehen den Erzeugerbetrieben Arbeitshilfen, Checklisten und eine Anleitung zum Aufbau der betrieblichen Dokumentation unter besonderer Berücksichtigung der Rückverfolgbarkeit zur Verfügung und es enthält den Leitfaden zur Frischeerhaltung entlang der Handelskette von frischem Gemüse.
Bereich Frischemessungen
Obst und Gemüse sind nach der Ernte aus den verschiedensten Gründen besonders empfindlich gegenüber Qualitätsverlusten und erreichen den Verbraucher oft nicht in der von ihm gewünschten Qualität. Die Zielstellung des Projekts besteht darin, frischeerhaltende Maßnahmen entlang der gesamten Vermarktungskette zu optimieren, sodass sich regionales Ökogemüse (Kopfsalat, Brokkoli, Salatgurke, Möhre und Speisekartoffel) beim Verbraucher durch einen wahrnehmbaren Mehrwert in der erlebten Frische positioniert. Dazu werden Messreihen, die Temperaturaufzeichnungen sowie zeitliche und örtliche Zuordnungen der einzelnen Prozessabschnitte enthalten, mit ausgewählten Kulturen während der Distribution durchgeführt. Außerdem werden auch Wasserverluste kontrolliert. Über die Ermittlung der Temperatursummen und der Transpirationsraten werden Schwachstellen in den einzelnen Vermarktungsabschnitten identifiziert und Verbesserungen zur Qualitätserhaltung erarbeitet.

Summary translation

Documentation
Our marketing research and tests of various data processing files on field plot card indexes resulted in cooperating with the agriculture software producer „Helm- Software“. Together with project farming enterprises, which tested the „MultiPlant“ programme, with wholesale grocers and with the project partners „tegut…“ and „Ökoring“as well as with various certifying agents of organic producers, we developed preliminaries to match the programme with the conditions and circumstances of organic farming and put them into action within the programme. Important parameters of performance comprise effective data collection and analysis, coding of loads and charges, as well as interfaces with organic certification, tracingback systems and supporting public authorities. We succeeded in introducing the new “MultiPlant Bio” programme into the market and ensured further developing of the programme. We established a telephone hot line, and successfully tested a training plan.
We summarised the project components in a „Freshness-QM“ handbook. It offers the farming enterprises working aids, check lists and instructions for establishing their internal documentation by allowing back-tracing of informations. It includes the guide lines for preserving freshness of products along the marketing chain of fresh vegetables.
Freshness-preserving
For various reasons fruits and vegetables are particularly susceptible to quality losses after harvest and do not satisfy the quality demands of the consumers at purchase. The aim of the project is the optimisation of freshness-preserving provisions along the supply chain such that organic vegetables of regional cultivation (Lettuce, broccoli, cucumber, carrots and potatoes) reach for the consumer a surplus value through the perceived freshness. Therefore, measurement series were planned which enables the examination of the temperature of selected products along the distribution chain considering spatial and time aspects of the processing steps. In addition, water losses are also controlled. Investigation of the overall temperature load and transpiration rates described the degree of quality reduction. This analysis of weak points within the distribution chain leads to improvements with respect to quality enhancement.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE256, Obst, Gemüse, ökologischer Landbau, regionales Ökogemüse, Qualitätssicherung, Rückverfolgbarkeitssysteme, Lebensmitteleinzelhandel, Naturkosteinzelhandel
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Values, standards and certification
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Inspection/Certification
Related Links:http://www.bundesprogramm.de/, http://www.bundesprogramm.de/projekt_03oe256.html, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE256&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Pohl, Dipl. Ing. sc. agr. Heiko
ID Code:10648
Deposited On:19 Mar 2007
Last Modified:19 Sep 2012 11:14
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dipl.-Ing. Heiko Pohl (Erzeugerring Bioland Bayern e.V.)
Ansprechpartner für den Bereich Frische-Messungen: Dipl.-Ing. Manfred Linke (Leibniz-Institut für Agrartechnik Bornim e.V.)
Im Rahmen des hier beschriebenen Projekts wurden Frische-Leitfäden erstellt, die über die Homepage des Leibniz-Instituts für Agrartechnik Bornim e.V. heruntergeladen werden können: "Produktoptimales Handling von ökologisch erzeugtem Gemüse (Tomaten, Möhren, Salatgurken, Brokkoli, Kopfsalat) und Obst(Erdbeeren)" >>http://www.atb-potsdam.de/Hauptseite-deutsch/Institut/Abteilungen/Abt6/Leitfaden/leitfaden.htm
Weiterhin wurden Checklisten und Arbeitshilfen für die Dokumentation erstellt: Diese sind kostenpflichtig und können über den Bioland-Verband bezogen werden. Weitere Informationen - auch zu der im Rahmen des Projekts weiterentwickelten Software "MultiPlant Bio" - werden auf der Bioland-Homepage bereitgestellt:
- "Mein BioHof" >> http://www.bioland.de/erzeuger/literatur/mein-biohof.html und
- "Der BioHof-Manager" >> http://www.bioland.de/erzeuger/literatur/multiplant-bio.html

Repository Staff Only: item control page